Landesliga-Niedersachsen

Starker Saisonstart der Mündener Männer

Omid Moghaddam
+
Geblockt: Zwei Spieler des ASC Göttingen bremsen den Angriff des Mündeners Omid Moghaddam.

Toller Saisonstart für die Landesliga-Volleyballer der TG Münden: Die Mannschaft von Trainerin Steffi Stracke fuhr bei ihrem Doppelspieltag in eigener Halle Siege gegen den ASC Göttingen III und den Tuspo Weende ein.

Hann. Münden – „Wir sind sehr stolz auf unsere Leistung und freuen uns über die ersten Punkte“, sagte Stracke nach dem erfolgreichen Auftakt. „Was wir jedoch auch gesehen haben ist, dass wir in Zukunft noch an unserer Kommunikation und unserer Spielübersicht arbeiten müssen.“

Unter strengen Hygieneauflagen begrüßte die TG die Göttinger Kontrahenten. Beim 3:1 (14:25/25:20/25:14/ 25:19) gegen den ASC startete man vor allem im ersten Satz sehr nervös. Man merkte laut Trainerin deutlich, dass nach der langen Pause die Routine fehlte. Geprägt durch viele Eigenfehler und Kommunikationsprobleme musste die TG diesen Satz an den ASC abgeben. Nach einer taktischen Umstellung lief es jedoch deutlich besser. Fehler wurden minimiert und die Kommunikation klappte wesentlich besser. Tim Kluge setzte seine Angreifer immer wieder gut in Szene und baute als Zuspieler ein variables Angriffsspiel auf. Nach fast zwei Stunden hieß es 3:1 für die Mündener.

Im Spiel gegen den Tuspo Weende, das 3:0 (25:19/25:20/ 25:23) endete, startete Münden konzentriert und siegeshungrig. Es zeigte sich bereits beim Einspielen, dass der Tuspo gut aufgelegt war und hätten die Gastgeber so nervös wie im ersten Satz des Tages agiert, wäre es ein schwieriges Unterfangen geworden. Nun aber fand die TG vor allem über den Mittelangriff die gegnerischen Lücken. Richard Zange zeigte auf der Diagonalposition vor allem in der Feldabwehr und der eigenen Blocksicherung, eine starke Leistung. Trotz langer Trainingspause übernahm er Verantwortung und ließ sich den Trainingsrückstand kaum anmerken. Stärkster Angreifer war an diesem Tag aber Omid Moghaddam, der immer wieder deutliche Akzente über die Außenposition setzte. In der Feldabwehr sowie in der Annahme zeigten zudem beide Liberos (Hendrik Elkenhans, Christopher Kühn) starke Leistungen und legten den Grundstein für einen variablen Aufbau.

Ausblick: Am Samstag steht das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Plan. Gastgeber ist der 1. Volleyballclub Goslar. „Wir haben eine Woche, um für das nächste Punktspiel zu trainieren. Das ist wirklich nicht viel Zeit. Weiterhin ist fraglich, wie der Kader aussehen wird, da hinter einigen Spielern ein Fragezeichen steht“, so Steffi Stracke.

TG Münden: Kühn, Rottschäfer, Sallwey, Wartenberg, Wetzorke, Moghaddam, Schulze-Brüninghoff, Jansen, Drube, Zange, Voll, Elkenhans, Kluge

Auch die jungen Bezirksliga-Frauen der TG gewannen. Sie bezwangen in der Bezirksliga TWG Göttingen II und Südharz II mit 3:0. Die Mündenerinnen rangieren nun auf dem zweiten Tabellenplatz, nur einen Zähler hinter dem weiterhin führenden Team aus dem Südharz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.