Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn treten bei Bundesliga-Reserve an – Schwalm fällt länger aus

Hohe Auswärtshürde in Wiesbaden

Ina Schwalm

Wiesbaden. Den Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel steht beim Auswärtspiel am Samstag ab 20 Uhr mit dem VC Wiesbaden II ein wieder erstarkter Gegner gegenüber. Der TV Jahn konnte zuletzt zwei Siege gegen direkte Tabellenkonkurrenten verbuchen. Da wird es gegen die Wiesbadener deutlich schwerer. Mit zuletzt zwei klaren Siegen, unter anderem gegen Vorjahresmeister Sinsheim, machte der VC auf sich aufmerksam und schaffte den Anschluss an die Spitzenteams der Liga. Mit sechs Punkte Vorsprung liegt Kassels Gegner zwei Plätze weiter vorne auf Rang Fünf.

Trainer Florian Margraf dämpft deshalb die Erwartungen an das Spiel: „Wir haben unsere ersten Erfolge gefeiert, haben aber noch viel Arbeit vor uns. Gegen eine derart etablierte Mannschaft sind wir auch mit einem Punkt zufrieden.“ Zudem erreichte nach dem vergangenen Spiel eine Hiobsbotschaft das Team: Zuspielerin Ina Schwalm hat sich bei ihrem Einsatz gegen Stuttgart eine Handverletzung zugezogen und muss voraussichtlich bis Weihnachten pausieren.

Als Außenseiter schätzt Margraf sein Team trotzdem nicht ein. Mit ihrer Rückkehr nach langer Verletzungspause verstärkt Rebecca Hoffmann den Mittelblock und sorgt für einen ausgeglichenen Kader. „Wir schauen nicht mehr zu, was der Gegner macht, sondern spielen schon viel offensiver und selbstbewusster als zu Beginn der Saison“, sagt Angreiferin Nicole Skwara.

Obwohl die Abwehr sich gesteigert hat, wird immer noch viel daran gearbeitet. Diese wird auch ein entscheidendes Element im Spiel gegen Wiesbaden sein. Leider muss der Trainer dabei auf Antje Wottke und Jana Wartenberg verzichten, die zuletzt die Spiele mitbestimmten und wesentlich zu den Siegen beitrugen. Es wird nun auch an den anderen Spielerinnen des breiten Kaders liegen, ihre Chancen zu nutzen. (pal) Foto:  Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.