Jugendvolleyball-Bezirksendrunden: Northeimer U12 feiert gelungene Premiere

DJK holt zweimal Platz sechs

Die Northeimer U16: (hinten von links) Michelle Rädeker, Luise Polzin, Lena Ruthe, Larissa Flader, Nele Miske, (vorn) Victoria Bolli und Wickie Reimer. Foto: fa

Northeim / Ilsede. Jeweils mit dem sechsten Platz haben jetzt die U12- und U16-Volleyballerinnen der DJK Northeim die Bezirksendrunden in Northeim und Ilsede beendet.

U12 weiblich

Die jüngsten Northeimerinnen (Jahrgang 2004 und jünger) fanden sich nach ihrem dritten Platz bei den Regionsmeisterschaften nun leistungsgerecht auf dem sechsten Rang wieder. In der Vorrunde sicherte das DJK-Trio durch ein 2:0 gegen Herzberg (26:24, 25:12) und eine Niederlage gegen den MTV Salzgitter (9:25, 6:25) den Einzug in die Zwischenrunde. Hier musste man sich allerdings dem 1. VC Pöhlde 13:25, 13:25 geschlagen geben. Bei den Platzierungsspielen gegen den Meister und Vizemeister der Region Braunschweig-Süd, Salzgitter (15:25, 26:28) und Ilsede (10:25, 10:25), hielten die DJK-Mädchen nur phasenweise mit, verbuchten mit dem Mittelfeldplatz aber ein zufriedenstellendes Ergebnis bei ihrer Endrundenpremiere.

DJK: R. Flader, Geiß, Krokowski, Vollbrecht, Wernicke

U16 weiblich

Mit einem Sieg gegen die VG Ilsede (25:15, 25:20) und einem 0:2 gegen den TV Jahn Wolfsburg (26:28, 24:26) erreichten die U16-Mädchen (Jahrgang 2000 und jünger) zwar die Zwischenrunde, mussten sich aber hier dem späteren Bezirksmeister SV Groß Schwülper (12:25, 12:25) geschlagen geben.

Gelang der DJK-Sechs gegen Weende bei der Regionsmeisterschaft noch ein 2:0, spielten diesmal die Göttingerinnen konzentrierter und revanchierten sich (18:25, 23:25). In der abschließenden Neuauflage gegen Wolfsburg (24:26, 18:25) fehlte die letzte Konsequenz, um sich eine bessere Platzierung zu erspielen.

„Zwischen Rang drei und sechs wäre alles drin gewesen“, bilanzierte Trainer Andreas Flader. „Das Schlüsselspiel war die knappe Vorrundenniederlage gegen Wolfsburg, denn als Vorrundenerster wären wir Groß Schwülper in der Zwischenrunde aus dem Weg gegangen.“

DJK: Bolli, L. Flader, Miske, Polzin, Rädeker, Reimer, Ruthe. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.