Nach einem Sieg und einer Niederlage auf dem zweiten Platz

Volleyball-Landesliga der Frauen: Homberger TS rückt vor

Voll konzentriert: Tabea Spurek (links) und Natalie Korell von der Homberger TS bei der Ballannahme im Spiel gegen den TV Waldgirmes II. Foto: Kasiewicz

Homberg. Schritt für Schritt geht es voran: In der Volleyball-Landesliga Nord rangieren die Frauen der Homberger TS seit dem Wochenende auf dem zweiten Platz.

Beim Heimspiel in der Homberger Großsporthalle gab es im ersten Spitzenspiel gegen den Tabellenersten TV Waldgirmes zunächst eine 0:3 (17:25, 22:25, 21:25). Niederlage. Im zweiten Spiel gegen den Hünfelder SV drehten die Gastgeberinnen dann den Spieß herum und setzten sich ihrerseits mit 3:0 (25:7, 25:18, 25:18) durch.

Im Spiel gegen Waldgirmes kam die HTS mit den schnellen Angriffen über die Mitte nicht zurecht. Im dritten Satz boten die Kreisstädterinnen dann mit starken Aufschlägen von Kelsey Manz noch einmal Paroli, konnten allerdings die deutliche Niederlage nicht abwehren.

Gegen Hünfeld brillierte Nina Schmitt gleich im ersten Satz mit einer Serie von zwölf Aufschlägen. Die starken Abwehraktionen von Anna Bast und effektive Angriffe über die Mitte gaben den Gästen dann den Rest.

Es spielten: Nina Schmitt, Natalie Korell, Kelsey Manz, Silvia koch, Tabea Spurek, Anna Bast, Alexandra Steinbach-Krug, Alexandra Zirzow. (sol)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.