Drittliga-Volleyballerinnen gewinnen gegen Mannheim 3:1

TV Jahn immer besser

Dem Volleyballgott sei Dank: Die Jahnerinnen bejubeln ihren Sieg über Mannheim. Foto: Fischer

Kassel. Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel verbuchten gegen die VSG Mannheim, einen direktem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, mit dem 3:1-Heimsieg (25:19, 25:16, 12:25, 25:21) drei wichtige Punkte. Mit dem Sieg kletterten sie in der Tabelle auf Platz sieben.

„Es ist schön, auf einem Nichtabstiegsplatz in die Weihnachtspause zu gehen“, äußerte sich Trainer Florian Margraf erleichtert. Trotz des 3:1 mussten die Nordhessinnen zwischenzeitlich um den Sieg zittern. Nach gutem Start des TV Jahn fand auch Mannheim ins Spiel. Die Jahner reagierten, stabilisierten die Annahme und den Aufbau, sodass Conny Wilke und Alexandra Schwindt fleißig punkteten. Schwindt verletzte sich beim letzten Punkt nach einem Block und wurde zunächst durch Nicole Skwara ersetzt, die vor allem in der Abwehr stark auftrumpfte. So kamen die Schnellangreiferinnen Rebecca Hoffmann und Silke Lippik über die Mitte zum Zug.

Nach der Pause fanden die Badener besser ins Spiel, während der TV Jahn trotz Wechsel und Auszeiten beim 12:25 sprichwörtlich unterging.

Im vierten Satz stellte Margraf die nur leicht angeschlagene Schwindt und Claudia Hanke, veränderte die Taktik und brachte so das Team wieder ins Spiel. Am Ende sorgte eine Aufschlagserie von Marion Stein für den Sieg und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Spende an kranke Kinder

In der Satzpause übergaben die Jahnerinnen an den Verein für krebskranke Kinder eine Spende über 500 Euro sowie weitere 350 Euro, die durch die Spenden der Zuschauer an der Abendkasse zusammenkamen. Abgerundet wurde die Spielunterbrechung durch einen Auftritt der Bambinogarde des RCV Rothwesten. (pal) Archivfoto: Koch/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.