Letztes Drittliga-Spiel für Volleyballerinnen

Jahn nimmt Abschied in Neuwied

Wieder im Zuspiel dabei: Anna-Lena Stark. Foto:  Koch

Kassel. Das letzte Saisonspiel in der Dritten Liga führt die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel am Samstag um 19.30 Uhr zum Tabellenführer nach Neuwied.

Der VC hat einen Punkt Vorsprung auf die Verfolger aus Wiesbaden und muss gewinnen, um die Meisterschaft feiern zu können. Die Jahnerinnen hingegen stehen gemeinsam mit dem TV Villingen als Absteiger fest.

Ungleicher könnten die Voraussetzungen also kaum sein. Zudem fehlen gleich mehrere Spielerinnen. Alexandra Schwindt, Antje Wottke und Nicole Skwara können nicht dabei sein. Dafür wird voraussichtlich Anna-Lena Stark wieder das Zuspiel besetzen.

„Der Kader ist kleiner als gewohnt, aber durch die Vielseitigkeit einiger Spielerinnen sind wir in alle Richtungen handlungsfähig“, gibt sich Trainer Florian Margraf gelassen. Die gewohnt angespannte Kadersituation bringt aber beim TV Jahn niemanden mehr aus der Fassung. „Klar wird es ein schweres Spiel, aber auch Neuwied hat zuletzt Schwächen gezeigt“, gibt sich Mittelblockerin Silke Lippik optimistisch.

Spaß am Spiel ist zurück

Der Gegner hatte nach 16 Siegen in Folge zuletzt drei Spiele am Stück verloren. Es ist zu vermuten, dass die Ersatzspielerinnen vermehrt zum Einsatz kamen. Ob das bei der Wichtigkeit des anstehenden Spieles ebenso sein wird, ist zu bezweifeln. Die zuletzt starke Lea Freudenstein sagt: „Wir haben trotz der deprimierenden Rückrunde den Spaß am Spiel wieder gefunden. Das hilft uns.“ (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.