Kasseler Volleyballerinnen doppelt gefordert

TV Jahn ohne Zwei

+
Maya Englisch-Fooken

Kassel. Für die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel geht’s mit einem Doppelspieltag los: Am Samstag steht die Regionalliga-Begegnung bei der TG Groß-Karben an, am Sonntag geht es im Finalturnier des Hessenpokals gegen den VC Wiesbaden II.

Absolute Priorität genießt bei Trainer Florian Margraf das Ligaspiel: „Wir wollen um jeden Preis drei Punkte aus Karben mitnehmen. Das Pokalspiel ist das Sahnehäubchen.“Allerdings: Eine kleinere Krankheitswelle dünnte zu Wochenbeginn die Trainingsgruppe aus. Aber die meisten Spielerinnern werden rechtzeitig fit sein. Definitiv ausfallen werden Außen Alexandra Schwindt und Mitte-Spielerin Mona Gennies. Dafür besteht Hoffnung auf Maya Englisch-Fookens ersten Saisoneinsatz.

Die Karbenerinnen nahm das Team bereits beim Vorrundenturnier des Hessenpokals unter die Lupe. Zwar siegte der TV Jahn seinerzeit 3:0, die TG war aber nur mit sechs Spielerinnen angereist. Bekannt ist, dass die Karbenerinnen überaus aktiv in der Abwehr sind und den Kasseler Volleyhühnern bereits einen heißen Tanz in ihrer Halle versprochen haben. Die Kasselerinnen wollen sich davon aber nicht einschüchtern lassen und dem und Kulisse einen intensiven Kampf bieten.

Im Hessenpokal wird Margraf die ganze Breite des Kaders nutzen: „Das ist für eine erfolgreiche Hinrunde wichtig.“ Gegen den erfahrenen Drittligisten VC Wiesbaden rechnet er sich nur geringe Chancen aus. Kampflos ergeben wollen sich die Volleyhühner jedoch nicht. (pal)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.