Volleyball-Drittligist tritt in Schmiden an

TV Jahn reist zum Schlusslicht

Kassel. Auf große Reise geht es für die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel, wenn sie im baden-württembergischen Fellbach gegen den TSV Schmiden antreten.

Nach ihrem Heimsieg gegen den SSC Bad Vilbel treten die Nordhessinnen hochmotiviert beim Schlusslicht der Liga an, um weiter fleißig Punkte zu sammeln und so den Rückstand in der Tabelle auf den TV Waldgirmes und Platz fünf zu verkürzen.

Silvia Derfin

Im Training konzentrierte sich das Team auf einen schnellen Spielaufbau aus der Annahme. „Das Hinspiel haben wir zwar 3:0 gewonnen, aber wir sind wegen der wackeligen Annahme in jedem Satz in Rückstand geraten“, erinnert sich Margraf. Gegen Schmiden soll es wieder besser laufen, um drei Punkte mitnehmen zu können.

„Das wird sicher eine umkämpfte Begegnung. Aber mit guten Aufschlägen können wir das Spiel unter Kontrolle bringen“,´sagt Jahn-Angreiferin Katharina Stark. Bei den Gästen sind fast alle Spielerinnen an Bord. Einzig Lea Theis wird krankheitsbedingt fehlen. Dafür ist Silvia Derfin wieder dabei. (pal) Foto:  Zgoll/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.