Dritte Liga: Kasseler Volleyballerinnen erwarten Mitaufsteiger Bretzenheim

Für Jahn ist Sieg Pflicht

Gibt die Hoffnung nicht auf: Jahn Kassels Silvia Derfin (rechts, hier gegen die Sinsheimerin Anne Vorsatz). Archivfoto: Fischer

Kassel. Das erste von vier „Endspielen“ erwartet am Sonntag ab 15 Uhr die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel in der Aueparkhalle gegen Drittliga-Mitaufsteiger TSG Bretzenheim.

Nach dem missglückten Auswärtsspiel bei Schlusslicht TV Villingen hat sich die Tabellensituation dramatisch verschlechtert. Mit drei Punkten Rückstand auf den angestrebten neunten Platz scheint das rettende Ufer in weiter Ferne zu liegen.

„Die Stimmung war am letzten Wochenende auf dem absoluten Tiefpunkt“, sagt Kapitänin Alexandra Schwindt. Enttäuschung und Resignation beherrschten die Szenerie. Zudem bleibt die personelle Situation angespannt. Mehrere Leistungsträgerinnen fehlen weiterhin krankheitsbedingt im Training. Deren Einsatz ist auch am Wochenende fraglich. Doch das Team will weiter kämpfen.

Silvia Derfin gibt die Marschroute vor: „Es wäre falsch, jetzt aufzugeben. Immerhin sind wir noch nicht abgestiegen und haben noch eine kleine Chance.“ Trainer Florian Margraf pflichtet ihr bei und glaubt an sein Team: „Die Lage ist wirklich schlecht, aber ich traue dem Team alles zu.“

Soll der Abstieg noch abgewendet werden, sind Punkte gegen Bretzenheim Pflicht. Zumal diese Begegnung neben dem Duell mit Mannheim zu den machbaren Aufgaben zählt. Punktgewinne gegen die weiter vorn platzierten Neuwied und Schmiden sind schwer zu realisieren.

Bretzenheim schlug sich in dieser Serie bisher überaus erfolgreich und wird den Nordhessinnen alles abverlangen. „Wir wollen das Spiel so lange wie irgend möglich offen halten, um am Schluss um den Sieg mitspielen zu können“, erläutert Angreiferin Julia Fink die eigene Strategie. Sie wird erneut mit Conny Wilke die Zuspielposition besetzen und will mit ihrem Team punkten. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.