Dritte Liga: Kasseler Volleyballerinnen lassen bei 2:3 Matchball gegen Wiesbaden aus

TV Jahn verpasst Coup

Am Block gescheitert: Kassels Alexandra Schwindt (rechts) kann die Wiesbadenerinnen Vivien Weiß-Drumm (Nr. 11) und Sue Ann Becker (Nr. 7) nicht überlisten. Die TV-Spielerinnen Nicole Skwara (2. von links) und Antje Wottke (Hintergrund) schauen zu. Foto: Malmu

Kassel. Knapper als erwartet: Der TV Jahn Kassel musste sich im Heimspiel der Dritten Volleyball-Liga dem Tabellendritten VC Wiesbaden II lediglich mit 2:3 (25:23, 14:25, 17:25, 25:20, 14:16) geschlagen geben.

„Wir haben keine Chance, aber die wollen wir nutzen“, hatte Jahn-Trainer Florian Margraf als Parole vor dem Wettkampf ausgegeben – angesichts der ungünstigen Voraussetzungen: eine Zuspielposition unbesetzt, Mittelblockerin Rebecca Hoffmann nicht dabei, die deutliche Hinspielniederlage im Hinterkopf. Doch der Kampfgeist war groß.

Kassels Conny Wilke brachte ihr Team gut ins Spiel. So lieferten sich die Nordhessinnen mit dem Gegner einen offenen Schlagabtausch, behielten die Nerven und setzten sich mit 25:23 durch. Im zweiten Durchgang ein anderes Bild: Der VCW überrollte förmlich die Jahner mit einigen Aufschlagserien.

Im dritten Satz lief es für die Kasselerinnen besser. Allerdings scheiterten sie auch dieses Mal am eigenen Spielaufbau und hatten das Nachsehen. Wer nun gedacht hatte, die Volleyhühner würden sich kampflos in ihr Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Trotz Umstellung gelang den Jahnerinnen ein druckvolles Spiel in Angriff und Block. Mit 25:20 schaffte das Margraf-Team den Satzausgleich und den Sprung in den Tie-Break.

Die Kasselerinnen gerieten zwar schnell in Rückstand, mit der guten Abwehr um Libera Marion Stein kämpften sich die Gastgeberinnen wieder heran und hatten beim 14:13 sogar Matchball. Nun wechselte Wiesbaden, punktete und gewann knapp mit 16:14.

„Natürlich ist es schade, wenn man einen Matchball nicht nutzt. Aber wir haben heute einen Punkt gewonnen. Darüber freuen wir uns“, war die einhellige Meinung des Kasseler Teams. (pal)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.