Dritte Liga Volleyball: Beim Schlusslicht zu Gast

TV Jahn will in Erfolgsspur zurück

Gibt sich vor Auswärtsspiel kämpferisch: Antje Wottke vom TV Jahn Kassel. Foto: Fischer

Kassel. „Wir wollen gewinnen“, lautet die klare Ansage von Rebecca Hoffmann. Die Mittelblockerin der Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel spielt mit ihrem Team am Samstag um 19 Uhr beim Schlusslicht TV Villingen und will Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Doch nicht allein die Tabellensituation beschäftigt die Mannschaft, vor allem die bisher sieglose Rückrunde wurmt das Team. „Wir wissen, warum wir die letzten Spiele verloren haben und wollen umso mehr endlich wieder in die Erfolgsspur“, sagt Außenangreiferin Antje Wottke und gibt sich kämpferisch. Auch in der Hinrunde feierte der TV Jahn nach verkorkstem Start mehrere Siege. Ob das in den verbliebenen fünf Saisonspiele erneut gelingt?

Die Voraussetzungen sind gut. Mit Conny Wilke und Julia Fink im Zuspiel hat Trainer Florian Margraf endlich wieder Wechselmöglichkeiten. Im Training stehen neben dem Spielaufbau vor allem Block und Abwehr im Fokus. „Wir haben fast den kompletten aktuellen Kader im Training und die Mädels hängen sich rein“, erklärt Margraf zufrieden. Dass es der Gegner seinen Schützlingen nicht leicht machen wird, ist sicher. Für Villingen ist es die letzte Chance, aus dem Tabellenkeller zu entkommen. Wenn der Gastgeber verliert, ist er abgestiegen. „Wir werden uns hüten, ihn zu unterschätzen“, sagt Margraf, der von seinem Team maximalen Einsatz erwartet. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.