Nach Pleite gegen Freisen müssen Regionalliga-Volleyballerinnen in Mainz bestehen

Jahn will wieder jubeln

Kehren sie wieder in die Erfolgsspur zurück? Zuletzt verloren die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel die Tabellenführung. Foto:  Fischer/nh

Kassel. Die Handbremse lösen, das wollen die Regionlliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel im Auswärtsspiel bei der TGM Mainz-Gonsenheim. Die Gastgeberinnen konnten sich durch die bisher gute Rückrunde Luft im Abstiegskampf verschaffen und haben den Anschluss an das Mittelfeld wiederhergestellt.

Die Niederlage des TV Jahn am vergangenen Wochenende gegen den SSC Freisen hingegen war nicht nur die erste seit über drei Monaten, sondern kostete die Kasselerinnen auch die Tabellenführung. Für Trainer Florian Margraf spielt die Tabellensituation aber eine untergeordnete Rolle. „Wir orientieren uns nicht an der Tabelle. Wir wollen gute Leistungen zeigen und Spiele gewinnen. Was in der Tabelle steht, schauen wir uns nach dem letzten Spieltag an.“

Da zeigte die 1:3-Pleite zuletzt einigen Verbesserungsbedarf. Insbesondere die Defensivleistung gefiel Margraf im letzten Spiel nicht. Die Annahme hatte mit den guten Aufschlägen des Gegners Probleme, und die Abwehr wirkte oft träge. Speziell in der Feldverteidigung verlangt er im kommenden Spiel mehr Einsatz. „Es gibt keinen Gegner, der uns den Sieg schenkt. Wir müssen ihn uns jedes Mal aufs Neue mit allem, was wir haben, erkämpfen.“ Kapitänin Alexandra Schwindt betont dabei die Teamleistung: „Wir spielen immer gut, wenn jede Spielerin alles gibt.“

Gegen den SSC Freisen waren die Kasseler Volleyballerinnen vom Gegner überrascht worden und eingebrochen. Diesmal möchte das Team die entsprechende Antwort geben und bedingungslos kämpfen. Wer dann auf dem Feld steht, ist noch unklar. Eine Grippewelle dünnte diese Woche den Kader im Training aus. Trainiert wurde trotzdem, und das Ziel ist eindeutig: Ein Sieg soll her, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.