Kann Tuspo die Negativserie knacken?

Göttingen. Mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen sind die Volleyballerinnen des Tuspo Weende sehr gut in die neue Saison in der 3. Liga West gestartet. Damit hatte wohl auch niemand gerechnet. Doch inzwischen läuft es nicht mehr ganz so gut. In den vergangenen vier Spielen setzte es nur noch (vier) Niederlagen, wobei beim 2:3 gegen Bremen wenigstens noch ein Punkt heraussprang.

So ist das Team von Trainer Manuel Holst schon unter Druck geraten, zumal am Samstag ein wichtiges Duell der Tabellennachbarn ansteht. Weende (derzeit Achter) muss zum Tabellenneunten SCU Emlichheim. Holst muss auf Katrin Wendling, Annika Hein, Melissa Cordes und Sina Wiemers verzichten. Kann Tuspo seine Negativserie auch ohne dieses Quartett knacken? Zumindest Jenny Bönighausen ist in Emlichheim wieder dabei. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.