3. Volleyball-Liga: ASC unterliegt 1:3 in Bonn

Keine Konsequenz im Göttinger Spiel

Göttingen. Der ASC Göttingen hat in der 3. Volleyball-Liga die zweite Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen mussten sich die Südniedersachsen beim SSF Fortuna Bonn mit 1:3 (17:25; 27:25; 13:25; 21:25) geschlagen geben. „Wir wollten befreit aufspielen, das hat aber nicht geklappt. Bonn hat uns in der Defensive das Leben aber auch extrem schwer gemacht“, kommentierte Göttingens Trainer Matthias Polkähn die Niederlage seines Teams.

Dabei wäre bei der Fortuna, die nach dem Auftaktsieg gegen Hannover zwei Niederlagen kassierte, durchaus mehr drin gewesen. „Vor allem im ersten und im vierten Satz hätten wir viel konsequenter agieren müssen“, bemängelte Polkähn die phasenweise zu verhaltene Spielweise seiner Mannschaft. Im ersten Durchgang hielten die Göttinger bis zum 15:17 mit, leisteten sich dann aber zu viele Fehler.

Im zweiten Abschnitt rafften sich die Gäste nach dem deutlichen 15:20-Rückstand auf. Angeführt von Tobias Harms und Fabian Gessat drehten sie den Satz zum 27:25-Gewinn, der aber keine Sicherheit brachte. „Diesen Schwung konnten wir nicht mitnehmen. Stattdessen hat sich die Mannschaft im dritten Satz eine kollektive Auszeit genommen“, kommentierte der ASC-Coach den weiteren Spielverlauf. Chancenlos im dritten Durchgang verspielte der ASC im vierten Satz eine 11:9-Führung. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.