U12-Volleyballerinnen des TV Weiterode: Krapf-Team löst Fahrkarte

Grund zur Freude hatte die U 12 des TV Weiterode: Sie darf sich mit Hessens Besten messen. Hinten von links: Hannah Ißleib, Lara Engel, Trainerin Silke Krapf und Aleyna Saygili. Vorne steht Jasmin Becker. Fotos: nh

Weiterode: Die U 12-Volleyballerinnen des TV Weiterode qualifizieren sich als drittbestes Team Nordhessens.

Eigentlich sollte der TV Weiterode gleich doppelt vertreten sein bei der Nordhessenmeisterschaft in Bad Arolsen. Denn gleich zwei TVW-Teams dieser Altersklasse hatten die Fahrkarten dorthin gelöst. Weil einige Spielerinnen verhindert waren, startete dann aber nur eine Mannschaft.

Trotz sehr starker Konkurrenz galt für diese als Vorgabe, die Quali für die Hessenmeisterschaft mit nach Hause zu bringen. In ihrer Vorrundenphase trafen die Weiteröderinnen auf Eschwege, Gastgeber Bad Arolsen und Hünfeld.

Zum Auftakt gegen die favorisierten Eschwegerinnen war der Respekt des TVW zu groß und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gering. Sonst wäre das Spiel wohl nicht mit 2:0 an den Kontrahenten gegangen. Der setzte sich in beiden Sätzen nur knapp durch.

Jetzt musste eine Steigerung her, um im Rennen um die Tickets zu bleiben. Zum Glück ging es erst einmal gegen harmlose Hünfelderinnen. Die Nervosität bei den Weiteröderinnen legte sich, schnell war ein 2:0 eingetütet.

Gegen Bad Arolsen I folgte das schönste Spiel des Tages. Es brachte hohes technisches Niveau und viele lange, sehenswerte Spielzüge. Von der Leistung her standen sich die beiden Kontrahenten in nichts nach. Der TVW gewann allerdings beide sehr engen Sätze und beendete so die Vorrunde als Gruppenzweiter.

In der nächsten Runde wartete die zweite Garnitur aus Bad Arolsen. Wieder entwickelte sich eine gute und spannende Auseinandersetzung. Und wieder setzte sich das Team von Weiterodes Trainerin Silke Krapf mit 2:0 durch.

Damit war der Einzug ins Spiel um Platz drei geschafft. Hier kam es zur Neuauflage des Vorrunden-Duells mit Bad Arolsen I. Wieder wurde es ein Duell auf Augenhöhe, allerdings auf niedrigerem Niveau, denn allmählich schwanden den Akteuren auf beiden Seiten des Netzes die Kräfte.

Der Tiebreak musste entscheiden. Der TV Weiterode geriet 10:14 in Rückstand und hatte die Niederlage bereits vor Augen. Doch die TVW-Mädchen mobilisierten noch einmal alle Reserven und siegten mit 18:16 - die Glücklicheren durften jubeln. Denn dieser dritte Platz bedeutet die ersehnte Qualifikation für die Landesmeisterschaft.

Die Freude darüber war riesig im Weiteröder Tross. Nun geht es am 9. Mai nach Freigericht, wo das beste U 12-Teams Hessens ermittelt wird. Bis dahin wird vielleicht die verletzte Mascha Knaut wieder einsatzbereit sein. Dann könnte der TVW in Bestbesetzung antreten. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.