Nach 2:3 in Salzgitter ein Punkt zurück

SG Münden kassiert Rückschlag

Hann. Münden. Drei Spieltage vor Saisonende unterlagen die Landesliga-Volleyballer der SG Münden in Salzgitter mit 2:3 (15:25/25:20/25:21/20:25/10:15. Damit hat das Team einen Punkt Rückstand zu Rang zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigen würde.

Nach schwachem Beginn gewannen die Mündener die Sätze zwei und drei und schienen auf der Erfolgsspur zu bleiben. Im vierten Satz wendete sich aber das Blatt. Bis zum 7:9 konnte man gut mithalten. Dann setzte sich Salzgitter auf 12:7 ab. Die SG war im Angriff zu ungefährlich und eine schlechte Annahme erschwerte es Zuspieler Morosow, die Pässe an den richtigen Adressaten zu bringen. Im Tie-Break lagen die Mündener mit mit 8:13 hinten. Das war nicht mehr aufzuholen.

Immerhin konnten die Mündener einen Punkt ergattern. Der könnte im Kampf um Platz zwei noch viel Wert sein. Das Restprogramm: Am Samstag geht es zum Tuspo Weende II, danach in den Heimpartien gegen TSV Giesen IV und VSG Düngen/Holle/Bodenburg II am 21. März.

SG: Brossok, Morosow, Beuermann, Konietzny, Zimmermann, Abraham, Wetzorke, Kühn, Stromburg, Drube. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.