Volleyball-Landesliga: SG-Herren unterliegen bei VSG Hannover mit 0:3-Sätzen

Mündener Siegesserie beendet

Auch er war angeschlagen: Pascal Drube. Foto: Schröter

Hannover. Nach sechs Siegen hintereinander hat es die Volleyball-Herren der SG Münden nun doch wieder erwischt. Der bisherige Tabellenzweite unterlag bei Verfolger VSG Hannover IV glatt mit 0:3 (23:25/22:25/19:25) und rutschte um eine Position nach hinten.

Vor Antritt der langen Fahrt in die Landeshauptstadt war bereits klar, dass den Mündener Jungs ein schwieriges Spiel bevorstand. Große Personalsorgen ließen nur einen Kader mit sechs Spielern zu. Und das auch nur, weil Gerrit Bömeke aushalf. Zudem bot S. Brossok seine Hilfe an, obwohl er keine Volleyball Erfahrung hat. Aufgrund der vielen Ausfälle gab es große Lücken an vielen Positionen im Team.

Wegen Knieproblemen fing Drube auf der Zuspielerposition an, die er zuvor noch nie gespielt hatte. Nach einem Rückstand von 2:9 stellte die SG um. Drube ging auf seine gewohnte Mittelangreiferposition und Morosow ging ins Zuspiel. Diese Umstellung brachte wieder mehr Sicherheit in Block, Zuspiel und Angriff. So konnte man sich nochmal herankämpfen (23:24), jedoch musste man den Satz dann trotz guter Kampfleistung abgeben.

Im zweiten Satz konnte H. Brossok wieder auf seine gewohnte Außenposition. Leider verpasste die SG wieder den Startschuss und ließ den Gegner auf 13:7 davonziehen. Wieder war viel Energie nötig, um später zum 20:20 auszugleichen. Unkonzentriertheiten wie zu viele Netzfehler oder Angriffe ins Aus kosteten aber den Satz.

Die SG versuchte nochmal alles, um vielleicht doch noch einen Satz zu gewinnen. Mit guten Blockaktionen von Bömeke und Morosow hielt man sich über Wasser. Bis zu einem 15:12 verlief die Partie noch ausgeglichen, doch dann zog Hannover mit sieben Punkten Vorsprung davon.

SG: Sauer, Morosow, Bömeke, Beuermann, H.Brossok, S.Brossok, Drube. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.