Nächster Sieg für TV Jahn in weiter Ferne

Silvia Derfin

Freisen. Für die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel ist der nächste anvisierte Sieg sprichwörtlich in weiter Ferne. Sie spielen am Samstag ab 19.30 Uhr im 350 Kilometer entfernten saarländischen Freisen.

Das junge Team spielt die beste Regionalligasaison seit langer Zeit und konnte sich mit drei Siegen in vier Spielen unter den Topteams der Liga etablieren.

Genauso wie die Nordhessinnen entscheidet Freisen seine Spiele oft erst in fünf Sätzen. Die Jahner Volleyballerinnen würden diesmal gern darauf verzichten. „Nach unserem ersten Dreier vergangene Woche wollen wir daran anknüpfen und früh den Sack zu machen“, sagt Trainer Florian Margraf. Gegen Steinwenden konnte der TV Jahn mit einem 3:1-Erfolg erstmals drei Punkte holen.

Allerdings müssen erneut mehrere Ausfälle kompensiert werden. Es fehlen neben Silvia Derfin auch Marion Stein, Maya Englisch-Fooken und Mona Gennies. Dadurch stehen dem Trainer wieder nur wenige Wechselmöglichkeiten zur Verfügung. An Spielpraxis mangelt es dem TV Jahn in der bisherigen Saison jedenfalls nicht: Mit 19 Sätzen aus vier Begegnungen hat Kassel die meiste Spielzeit absolviert. (pal) Foto:  Zgoll/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.