Beachvolleyball: B-Cup der Männer am Samstag, Mixed-Cup am Sonntag

Northeimer Duos mit Chancen

Lokalmatador: Matthias Polkähn (rechts) von der DJK Kolping Northeim tritt mit seinem Beachpartner Marco Staar beim Turnier am Samstag an. Foto: fa

Northeim. Das Wochenende steht in Northeim ganz im Zeichen des Beachvolleyballs. In der DJK-Beach-Arena (BBS-Sportplatz, Sudheimer Straße) steigt am Samstag der NWVV-Beach-Cup der Kategorie B der Männer. Am Sonntag treten die freizeitorientierten Quattro-Mixed-Teams gegeneinander an.

Bereits ab 10.30 Uhr starten die neun Männer-Duos am Samstagvormittag im Northeimer Sand. Zunächst in drei Dreiergruppen, später in Überkreuz- und in Finalspielen werden der Sieger und die Platzierten ermittelt.

Zweitliga-Akteur ist dabei

Zweitliga-Spieler Marcel Fode vom TSV Giesen tritt zusammen mit seinem Hannoveraner Partner Juul Meeder an. Kein Wunder also, dass dieses Duo favorisiert ist. Aber auch die Beacher der DJK Northeim haben Siegchancen: Fabian Gessat/Manuel Holst, Tilman Barke/Andreas Esch, Sven Friedrichs/Marco Köcher und Matthias Polkähn/Marco Staar sind heiß auf den Cup. Gegen 16 Uhr werden die Finalspiele erwartet. Neben Preisgeld werden wichtige Ranglistenpunkte für das NWVV-Landesfinale vergeben.

Am Sonntag stehen an gleicher Stelle die Freizeitteams im Sand. Ab 10 Uhr treten zwölf Quattro-Mixed-Teams an, um den Cup-Sieger zu ermitteln. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.