Lokalmatadore Linne/Mroß gewinnen Auftakt-Turnier in Northeim

Northeimer Duo beim Beachvolleyball-Jugend-Cup in Frühform

Northeim. Beim ersten offiziellen Beachvolleyball-Jugend-Cup der NWVV-Tour in Northeim stritten am vergangenen Sonntag drei Teams um den offiziellen U 17-Cup. Drei weitere ältere Duos ergänzten das Teilnehmerfeld und spielten ein inoffizielles Turnier in einer offenen Altersklasse aus.

Beim U 17-Cup sicherten sich die Beachvolleyballer der DJK Kolping Northeim Korbinian Linner und Finn Mroß den Turniersieg und gleichzeitig 120 Ranglistenpunkte. Sie besiegten das andere DJK-Duo Florian Henschel/Tom Reinecke ebenso mit 2:0 wie das Team vom ASC Göttingen Mir Alam Azimi/Amin Salemi. Das Spiel um den zweiten Platz war spannend. Henschel/Reinecke konnten den 0:1-Rückstand ausgleichen und behielten im Tie-Break mit 15:13 die Nerven.

In der offenen Jugendklasse blieben Samuel Erdmann/Albert Penner (ASC Göttingen/ DJK Northeim) ungeschlagen und ohne Satzverlust. Auf das Siegertreppchen kamen zudem die U17-Sieger Linner/Mroß (2.) vor Babarkarhel/Rahmani (ASC Göttingen/3.).

Turnierausrichter und DJK-Trainer Matthias Polkähn war sehr zufrieden mit dem Turnier: „Wir haben aufgrund des Wetters nicht viel im Sand trainieren können. Deswegen war es gut, dass alle Teams viel spielen konnten. Insgesamt waren die Spiele sehenswert. Jetzt müssen die Jungs weiter an den speziellen Beachtechniken arbeiten, um noch effizienter zu werden.“ (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.