Beachvolleyball: Polkähn Dritter in Hannover

Northeimer Duo holt Bronzemedaille

Erfolgsduo: Matthias Polkähn (li.) und Dominik Jennati Lakeh. Foto: fa

HANNOVER/ GÖTTINGEN. Nach dem B-Cup-Sieg vor zwei Wochen in Göttingen folgte für den Beachvolleyballer der DJK Kolping Northeim, Matthias Polkähn der nächste Erfolg. Beim B-Cup am Hannoveraner Maschsee sicherte er sich mit dem ehemaligen Northeimer Dominik Jennati Lakeh, der für den TSV Giesen spielt, den dritten Rang. Durch die Bronzemedaille kletterte Polkähn unter die Top 90-Beacher in Norddeutschland.

Der Start des südniedersächsischen Beach-Duos verlief am Maschsee allerdings schlecht. Gegen Mann/ Wendt (Gamsen/ Vallstedt), gegen die Polkähn noch in der Vorwoche im Göttinger Finale gewann, gab es eine knappe Niederlage. Nach einem Freilos in der nächsten Spielrunde musste somit im nächsten Vorrundenspiel ein Sieg her, um sich für das Halbfinale noch zu qualifizieren. Das gelang gegen Kittkowske/ Last (Stöcken/ Hannover) eindruckvoll.

In der Vorschlussrunde hatte man aber mit dem Gruppenersten des anderen Pools einen dicken Brocken vor der Brust. Die späteren Turniersieger Koch/ Schultze (Vallstedt) machten in dem hochklassigen Spiel kaum Fehler und so zogen Jennati Lakeh/ Polkähn beim 18:21 und 16:21 den Kürzeren. Mit dem 2:0-Sieg über gegen Mandl/ Zents (Hannover/ Emden) holten sie sich aber anschließend noch den Bronzerang. Dadurch sicherte sich Polkähn 240 Punkte für die Rangliste der offiziellen Beach-Tour des Nordwestdeutschen Volleyball-Verbands und kletterte erstmals in dieser Spielzeit unter die Top 100. Derzeit ist er mit 1077 Punkten auf dem 89 Rang positioniert.

Zum Abschluss in Grone

Am Samstag wollen sich Jennati Lakeh/ Polkähn im hochklassig besetzten Teilnehmerfeld des A-Beach-Cups im Groner Freibad in Götingen behaupten. Dort werden sie ab 10 Uhr auf die besten Beachvolleyballer Noddeutschlands treffen, viele davon gehen in der zweiten und dritten Bundesliga auf Punktejagd.

„Mal schauen, wie wir uns schlagen werden. Für uns ist es das letzte Beachturnier in diesem Sommer, in dem wir nochmal alles geben wollen, um vielleicht eine weitere Überraschung zu schaffen,“ sasgt Polkähn. Der ehemalige DJKler Fabian Gessat will in Grone mit seinem Göttinger Beachpartner Tobias Harms einen großen Schritt in Richtung NWVV-Landesfinale machen. Gespielt wird im Groner Freibad am Samstag ab 10 Uhr. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.