DJK ist am Sonntag ab 10 Uhr in der BBS-Halle Gastgeber für zahlreiche namhafte Vereine

Northeimer Volleyballer im Pokaleinsatz

Der Block muss stehen am Sonntag: Dann ist die DJK Northeim mit Nenad Maric und Andreas Esch im Pokal gefordert. Foto: fa

Northeim. Als Ausrichter und Teilnehmer sind die Oberliga-Volleyballer der DJK Northeim am Sonntag gefordert. In der BBS-Halle findet ab 10 Uhr bei freiem Eintritt die erste Runde des Regionalpokals statt. Die Platzierungsrunden starten gegen 15 Uhr. Zu Gast sind vier Regionalligisten und vier Oberligisten. Nur der Turniersieger qualifiziert sich für die Endrunde.

Für die DJK-Männer ist das Turnier ein weiterer Schritt in der Vorbereitung. Wenn man für eine Überraschung sorgen will, muss man allerdings konstanter auftreten als noch beim Vorbereitungsturnier. „Dort haben wir einen guten Gesamteindruck hinterlassen, allerdings fehlte die Kontinuität“, sagt Spielertrainer Matthias Polkähn, der Sonntag auf Nenad Maric und Viktor Tumanov verzichten muss. Dafür werden entweder Johannes Spieß oder Sebastian Leppich ihr DJK-Debüt geben.

Die Northeimer sind gleich zu Turnierbeginn gefordert. Sie treffen ab circa 11.15 Uhr auf Regionalligist SVG Lüneburg II. Im Anschluss (12.30 Uhr) ist der ambitionierte Regionalliga-Absteiger TSV Giesen II ihr Gegner. Um den Überkreuzvergleich zu erreichen, muss man in der Vorrunde mindestens Zweiter werden. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.