Beachvolleyball-Landesmeisterschaft: DJK Northeim erfolgreich

Die Northeimer U14-Duos: (von links) Jan Scheldt, Florian Henschel, Maximilian Linner und Benjamin Henschel. Foto: fa

Gesmold. Mit zufriedenstellenden Ergebnissen sind die Beachvolleyball-Duos der DJK Northeim von den Jugend-Landesmeisterschaften aus Gesmold zurückgekehrt.

Bei der U14 teilten sich Benjamin Henschel/Florian Henschel und Maximilian Linner/Jan Scheldt den siebten Platz. Beim U13-Landesfinale kamen Andreas-Korbinian Linner/Finn Mroß sogar auf Rang vier.

Die U14-Teams hatten in Runde eins ein Freilos, danach waren sie aber auch gleich richtig gefordert. Linner/ Scheldt bekamen es mit den späteren Vize-Landesmeistern Lenth/Preuß (Bremen) zu tun, die 2:0 gewannen. Die Henschel-Zwillinge unterlagen Sprockhoff/Tobies (Lüneburg) in einem denkwürdigen Spiel mit 1:2 (16:14, 5:15, 13:15). Somit mussten beide Teams in die Verliererrunde, in der sie erneut ein Freilos erhielten. Dann ging es nach langer Pause in die K.o.-Spiele, wo wiederum Niederlagen folgten. Linner/Scheldt unterlagen den Bersenbrücker Kaderathleten König/Zumataev 0:2 (8:15, 16:18). Die Henschels zogen ebenfalls mit 0:2 gegen Freude/Klibingat (Oldenburg) den Kürzeren.

Ein sehr starkes Turnier spielten A.-Korbinian Linner/ Finn Mroß bei der U13. Zunächst wurden sie nach 2:0-Erfolgen über die Lintorfer Teams Nieragden/Schlömann und Alwes/Erdmann Sieger der Vorrundengruppe. Es folgte jedoch die einzige Niederlage des Tages im Überkreuz-Vergleich gegen Freude/Johanning (Oldenburg). Am Ende stand es 0:2 (8:15, 13:15). So mit war der Finaleinzug dahin. Es blieben „nur“ die Platzierungsspiele, welche die Northeimer jedoch dominierten und mit souveränen 2:0-Siegen erneut über Nieragden/Schlömann sowie Henkel/ Stolz (Oldenburg) auf Rang vier beendeten. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.