Beach-Volleyball: 32 Mannschaften aus 27 Unternehmen waren beim Firmencup angetreten

Kampf am Netz: Das Team Roy Kühne Physiotherapie Northeim (rechts) beim Volleyball Firmencup im Freibad Grone gegen Novelis (links). Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Die Stadtwerke Göttingen als Hauptsponsor haben in der 13. Auflage zum bereits fünften Mal den gleichnamigen Firmen-Beachvolleyball-Cup im Groner Freibad gewonnen.

Am Sonntag siegte das Team um Spielertrainer Gerhard Weideling mit 2:0 gegen die Physiotherapie-Praxis Kühne aus Northeim. Dritter wurde das Team von Stadt und Landkreis Göttingen vor dem Otto-Hahn-Gymnasium.

Insgesamt 32 Teams aus 27 Unternehmen waren zum Wettstreit im Sand angetreten. Bereits an den drei Vorrunden-Spieltagen hatten sich die Favoriten herauskristallisiert. So gewann am Donnerstag das Team von PEMA vor Sartorius. Am Freitag siegte die Auswahl von Stadt und Landkreis vor dem Fraunhofer-Anwendungszentrum und den Stadtwerke. Am Sonnabend bezwang das OHG im Vorrunden-Finale Novelis und Kühne belegte Rang 3. Sieben dieser Mannschaften waren auch am Ende unter den Viertelfinalisten des Firmen-Cups. Lediglich die Sartorius-Sandwühler schieden am Finaltag im Groner Freibad vorab aus - dafür schaffte das Windrad EVA 1 den Sprung unter die besten Acht.

Doppeltes Pech in Sachen Spielplan hatte das Otto-Hahn-Gymnasium, dass am Sonntag beim Finalturnier schon in der 3. Runde und dann auch im Halbfinale auf die Stadtwerke traf. In beiden Partien siegte der spätere Turniersieger mit 2:1, wobei der Tie-Break denkbar knapp mit jeweils nur zwei Punkten an die Stadtwerke ging.

Die Turnierleitung würdigte deshalb das Otto-Hahn-Gymnasium als kämpferischstes Team des Firmen-Cups. Für das kommende Jahr wird über eine Ausweitung des Wettbewerbes auf Schulmannschaften nachgedacht. Die Stadtwerke als Hauptsponsor haben bereits eine Verlängerung ihres Engagements für den Wettstreit der Unternehmen angekündigt. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.