Für Rotenburgs Volleyballteams steht im Saisonfinale noch viel auf dem Spiel

Den Block stellen: Rotenburgs Volleyballer (hinterm Netz) in einer Partie gegen Bergshausen II. Foto: Walger

Rotenburg. Die Volleyballer der TG Rotenburg, Männer und Frauen, haben am Wochenende insgesamt vier Kasseler Mannschaften zu Gast. Die Heimspieltage beginnen beide am Samstag um 15 Uhr in der Bernhard-Faust-Halle.

Die Frauen der TGR erwarten erst den TV Jahn Kassel II, dann den FSV Bergshausen II. Gegner der Männer sind erst der SV Kaufungen, dann die VSG Kassel.

Das Frauenteam um Spieltrainerin Heide Aust hat am letzten Spieltag noch einmal die Chance, nach vielen Jahren des Auf- und Abstiegs die Klasse zu halten und damit den Fahrstuhl anzuhalten. Beide gegnerische Mannschaften müssen geschlagen werden - und auch einen Tiebreak darf es dabei nicht geben. Denn zweimal drei Punkte braucht das TGR-Team, um sich auf Tabellenplatz sechs vorzukämpfen und somit sicher vor dem Abstieg zu sein. Dass das keine leichte Aufgabe wird, ist allen Spielerinnen bewusst, denn wie beim jüngsten Spiel zu sehen war, tut sich die TGR gegen direkte Kontrahenten besonders schwer. Aus personeller Sicht muss Rotenburg auf Mittelangreiferin Neele Hadamzik, die beruflich verhindert ist, sowie auf die verletzte Zuspielerin Britta Mäusgeier verzichten.

Die erste Herrenmannschaft mit Spielertrainer Sebastian Langolf muss gegen den Tabellenletzten Kaufungen und die drittplatzierte VSG Kassel II ran. Die selbst auf dem zweiten Rang liegenden Rotenburger werden die Matches sehr ernst nehmen, denn es besteht noch immer die Hoffnung, den Meistertitel zu holen - wenn gleichzeitig Elgershausen oder Melsungen in Hünfeld als Sieger vom Feld gehen. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.