Schäffer/Schubert bejubeln Hessenmeister-Titel im Beachvolleyball

Hessenmeister: Lina Schäffer (links) und Viktoria Schubert. 

Lina Schäffer und Viktoria Schubert sind die neuen Hessenmeister im Beachvolleyball. Vor zahlreichen Fans und unter den Augen von Landestrainer Ennio Giordani nutzten Schäffer/Schubert (SSC Vellmar/VC Blockfrei Hofgeismar) den Heimvorteil und gewannen ohne Satzverlust verdient die Hessenmeisterschaft der Leistungsklasse U17.

Nach einem souveränen Turnierstart gegen Mehler/Sisiak vom HTS Homberg und Haar/Zahn aus Gelnhausen trafen die Nordhessinnen auf das an Top 1 gesetzte südhessische Duo Gradl/Hauck. In dem auf hohem Niveau geführten Match machte sich die gute Saisonvorbereitung bemerkbar.

Schäffer/Schubert waren in der Feldabwehr nicht zu bezwingen und die eigenen Angriffe trugen Punkt für Punkt Früchte.

Am Ende gewannen sie die Partie gegen die Titelfavoriten klar mit 2:0 (15:9, 15:9). Im abschließenden Match gegen Dlugosch/Henkel vom ASV Rauschenberg ließen Lina Schäffer und Viktoria Schubert nichts mehr anbrennen und bejubelten den Titelgewinn, mit dem sie die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Haltern am See erreichten.

Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen im Beachvolleyball nominierte zudem Landestrainer Ennio Giordani (Kriftel) das nordhessische Team für den Beach-Bundespokal im Ostseebad Damp, der für Spielerinnen der Leistungsklasse U17 die höchste Auszeichnung darstellt.

„Nach einem Trainingscamp in Mallorca, den vielen Vorbereitungsturnieren in der nordwestdeutschen Rangliste und harten Trainingseinheiten stehen die beiden verdient ganz oben auf dem Treppchen“, freute sich ein überaus glücklicher Trainer Claus Schubert nach dem erfolgreichen Abschneiden seiner Schützlinge. (eg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.