Volleyball-Bezirksklasse: Starke DJK-Frauen

Souveräne Siege

Annica Neitzel

Northeim. Mit zwei Siegen schlossen die Bezirksklassen-Volleyballerinnen der DJK Northeim das Jahr ab. In der Corvi-Sporthalle gab es 3:0-Erfolge gegen Weende VI und Bodensee. Das brachte die Herbstmeisterschaft mit sich.

DJK Northeim - TuSpo Weende VI (25:12, 25:10, 25:13). Die Northeimerinnen dominierten ohne zu glänzen. Der Erfolg geriet nie in Gefahr. Trainer Andreas Bönighausen hatte somit die Möglichkeit, allen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben.

DJK Northeim - VfB Bodensee (25:15, 25:21, 25:17). Deutlich mehr Gegenwehr leistete der Tabellenvierte. Die Northeimerinnen gewannen dennoch den ersten Durchgang, weil Sabine Hädicke immer wieder spektakulär punktete. Der zweite Satz begann mit einem Fehlstart (2:8). Doch durch druckvolle Aufschläge fanden die Gastgeberinnen zurück und glichen beim 15:15 erstmals aus. Danach spulten sie ihr Programm herunter und kamen zur 2:0-Führung. Ein schneller Vorsprung erleichterte das Spiel im dritten Abschnitt. Während nun die Gegenwehr bei Bodensee nachließ, ließ sich die DJK-Sechs nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, weil auch Mittelangreiferin Annica Neitzel immer wieder aufmerksam am Netz blockte. Bönighausen: „Wichtig war, dass wir beide Spiele zu null gewonnen haben und die Tabellenführung ausbauen konnten.“

DJK: Blaschnig, Dreyer, Elligsen, Hädicke, Mundry, Neitzel, Pralas, Rolf. (fa) Foto: fa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.