Sparkassen-Beach-Cup lockt Spitzenspieler nach Frankenberg

Im Flug: Spitzen-Beachvolleyball gibt es wieder am Wochenende in Frankenberg zu sehen. Auch Lokalmatador Paul Becker will dann wieder vorne mitmischen. Foto: Kaliske

Frankenberg. Der Obermarkt in Frankenberg steht am Wochenende wieder ganz im Zeichen des Beachvolleyballs: Der 18. Sparkassen-Beach-Cup lockt wieder zahlreiche Topspieler an.

Auch die heimische Beach-Elite gibt sich von Samstag bis Sonntag beim „Heimspiel“ die Ehre. 200 Tonnen Sand verwandeln den Obermarkt wieder in den Frankenberger Strand, zwölf Frauen- und 16 Männerteams sind am Start, erneut wird die Veranstaltung dem Anspruch, das größte und höchstdotierte hessische Turnier zu sein, mehr als gerecht.

Sechs Teams bei den Frauen und fünf bei den Herren sind auch auf der Deutschen Tour im Einsatz - darunter die amtierende U 18-Europameisterin Leonie Klinke, die U 19-Weltmeisterin von 2009, Christine Aulenbrock, sowie mehrere Deutsche Meister. Bei den Frauen sind die ehemaligen Frankenbergerinnen Sarah Schneider (mit Christine Aulenbrock) und Leonie Schwertmann (mit Linda Dörendahl) am Start. Bei den Männern will der Frankenberger Paul Becker mit seinem Partner Jan Romund den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Die Spiele beginnen am Samstag um 9 Uhr, der Sonntag mit den Viertelfinalbegegnungen startet ebenfalls um 9 Uhr. Die Halbfinalspiele auf dem Obermarkt sind gegen 11 (Frauen) und 12 Uhr (Männer) geplant.

Anschließend finden die Spiele um Rang drei und die Finals statt. Die Siegerehrung ist für 17 Uhr vorgesehen. Der Eintritt ist wie in den vergangenen Jahren frei. (br)

Mehr zum Beach-Cup lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.