Volleyball-Regionalliga: 1:3 bei Braunschweig II

ASC steckt jetzt tief im Abstiegssog

Göttingen. Der ASC Göttingen gerät in der Volleyball-Regionalliga in immer ärgere Bedrängnis. Beim USC Braunschweig II kassierte der Drittliga-Absteiger eine 1:3 (25:23; 23:25; 19:25, 23:25)-Niederlage. Für den ASC war es im neunten Saisonspiel bereits die sechste Niederlage. In der Tabelle der Nord-West-Staffel rutschten die Göttinger auf den achten und drittletzten Rang ab. Eine Platzierung, die am Saisonende eine Teilnahme an der Abstiegsrelegation nötig machen würde.

Wie so oft in dieser bislang völlig verpatzten Spielzeit fehlte es dem ASC an der nötigen Konstanz. Am Sonntag starteten die Südniedersachsen bei der Zweitliga-Reserve zwar gut, bauten danach aber immer weiter ab – und offenbarten in den entscheidenden Situationen Nerven.

Mutige Offensivaktionen und starke Abwehrszenen sicherten den Gästen den ersten Satz. Doch von diesem Schwung war im zweiten Abschnitt schon nichts mehr zu spüren. Eine Aufschlagserie von Stefan Troestler ließ den ASC von 11:15 auf 15:15 ausgleichen. Doch auch die 23:22-Führung reichte nicht zum Sieg. Der USC glich aus und ging danach sogar mit 2:1 in Führung.

Immerhin zeigten die Göttinger im vierten Satz Moral, als sie sich von 19:23 auf 23:24 herankämpften. Die Niederlage verhindern konnte der Drittliga-Absteiger aber nicht mehr. Entsprechend gefrustet war hinterher ASC-Coach Matthias Polkähn. „Wir haben eine schwierige Phase. Uns fehlt Kaltschnäuzigkeit, aber auch Erfahrung. Das Einzige, was uns hilft, wäre ein Erfolgserlebnis.“

Am Sonntag (16 Uhr) gibt es für den ASC die nächste Chance zum Sieg. Dann gastiert mit dem TV Baden in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule.

ASC mit: Binmöller, Clark, Gessat, Harms, Hecker, Holst, Rieskamp, Troestler. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.