Volleyball: Göttinger Drittligist beim TV Hörde in Dortmund

ASC sucht Sieg-Modus

So war’s im Hinspiel: Göttingens Michael Wollring (rechts) schmettert den Volleyball durch Hördes Abwehr. Foto: nh

Göttingen. Zum Start des neuen Volleyball-Jahres reist das Team von Trainer Matthias Polkähn zum Tabellenfünften nach Dortmund. Um 20 Uhr geht es am Sonnabend beim TV Dortmund-Hörde (von US-Ex-Nationalspielerin und Olympia-Bronze-Gewinnerin Tee Williams gecoacht) um den ersten Sieg des Jahres. Die Göttinger sind derzeit Tabellenachter, haben aber nur einen Punkt Rückstand auf Platz sechs. Im Hinspiel gab es einen spannenden Kampf zwischen beiden Kontrahenten, der erst im Tie-Break mit 2:3 aus Sicht der Göttinger verloren ging.

Im Rückspiel wollen die Göttinger diesen Ausgang zu ihren Gunsten umkehren. Dabei müssen sie jedoch nach wie vor auf Stammzuspieler Tobias Harms verzichten, der aller Voraussicht nach längerfristig ausfallen wird. Vertreten wird er durch den 19-jährigen Till Eickemeier, der im neuen Jahr wieder ins Training eingestiegen ist. Alle anderen Spieler stehen zur Verfügung, alle kleineren Blessuren sowie Krankheiten wurden über die Feiertage auskuriert.

Bereits am letzten Samstag spielte die Mannschaft Testspiele in Braunschweig (1:1 gegen Regionalligist USC Braunschweig II, 1:3 gegen Zweitligist USC Braunschweig I) und fand schnell wieder zur Wettkampfpraxis zurück. Den Feinschliff holte sich das Team in den drei Trainingseinheiten unter der Woche, in denen das Hauptaugenmerk auf den Spielaufbau und den Block, der wieder zur Stärke der Göttinger werden soll, gelegt wurde. „Wir haben effizient trainiert und somit das Beste aus der doch kurzen Vorbereitung gemacht. Ziel für Samstag muss es sein, in den Grundelementen konstant zu agieren, dann haben wir eine reelle Chance, in Hörde zu punkten“, gibt Polkähn die Marschroute für das Spiel am Wochenende aus. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.