Volleyball-Landesliga: SG Münden nutzt ihren Heimvorteil zu Siegen gegen Wolfenbüttel und Düngen

SG Münden: Tabellenführung zurückgeholt

+
Da kam Freude auf: Die Spielerinnen der SG Münden beglückwünschen sich zu einem erfolgreichen Doppelspieltag. 

Hann. Münden. Am zwölften Spieltag der Volleyball-Landesliga haben die Frauen der SG Münden wieder die Tabellenführung zurückerobert. Die Mannschaft von Eduard Morosow nutzte ihren Heimvorteil und fuhr am Sonntag in der Halle am Werraweg zwei Siege gegen Wolfenbüttel I und Düngen ein.

Gegen den Wolfenbütteler VC gelang ein 3:1-Erfolg. Die Gastgeberinnen überzeugten mit einer souveränen Leistung in der Abwehr und konstant guten Aufschlägen. Das sicherte einen frühen Vorsprung. Im zweiten Satz ruhten sich die Mündenerinnen zu sehr auf dem Erfolg des ersten Durchgangs aus und ließen zu viele Chancen ungenutzt. Letztlich hieß es 16:25. Wolfenbüttel kam durch viele gelegte Bälle und platzierte Aufschläge in Fahrt.

Doch die Stimmung drehte sich wieder. Münden machte Druck im Angriff und erkämpfte sich den dritten sowie den vierten Satz mit 25:16 und 25:19.

Beim anschließenden 3:2-Sieg gegen Düngen musste die Heimmannschaft noch mehr kämpfen. Bislang hatten sich beide Mannschaften stets hart umkämpfte Duelle geliefert. So war es auch diesmal. Im ersten Satz sicherte eine gute Aufschlagserie von Jana Wartenberg das 25:20. Danach ließen die Gastgeberinnen aber Düngen aufkommen. Die Gäste zeigten besonders eine starke Annahme und entschieden den zweiten (25:23) und dritten Satz (25:23) knapp für sich.

Münden musste also zurückkommen. Und das Vorhaben gelang. Friederike Mörk servierte im vierten Satz ausgezeichnet. Vom noch recht knappen 15:11-Vorsprung ging es für die Gastgeberinnen bis zum 25:11-Satzgewinn. Jetzt kam in der Halle Stimmung auf. Davon getragen erlaubte sich die SG Münden keinen Patzer mehr. Mit 15:8 ging auch der fünfte Durchgang an den neuen Tabellenführer.

Für die Mannschaft geht es in 14 Tagen weiter. Dann steht das schwere Spiel beim Tabellendritten, Wolfenbüttel II, auf dem Programm.

SG Münden: Mörk, Bolse, Stracke , Menkhaus, Jäger, Schminke, Stenzel, Wartenberg, Welzorke, Gronemann, Paetzold, Fehling. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.