Volleyball-Landesliga: Erster Saisonsieg unter Dach und Fach

Teilerfolg für SG

Schmetterball gegen Goslar: Mareike Paetzold (hinten) ist hochgestiegen. Foto: Schröter

Hann. Münden. Das konnte sich doch sehen lassen: Die Landesliga-Volleyballerinnen der SG Münden feierten bei ihrem ersten Heimspieltag gegen Goslar ihren ersten Saisonsieg (3:0). Im zweiten Duell gegen den MTV Braunschweig unterlag das Team von Trainer Eduard Morosow mit 1:3.

Münden ging das Spiel gegen Goslar trotz der Ausfälle von Witzke und Jäger motiviert an, um sich die ersten Punkte in der Landesliga zu sichern. Im ersten Satz setzte die Mannschaft die Gäste von Anfang an durch starke Angriffe von Kierzkowski und Fehling unter Druck. Goslar kam somit nur schwer ins Spiel. Der erste Satz wurde mit 25:13 gewonnen.

Im zweiten Durchgang verlief das Spiel bis zum 12:10 recht ausgeglichen. Dann brachte eine Aufschlagserie die Gastgeberinnen weit in Front, sodass der Satz mit 25:11 entschieden wurde.

Nach nur 54 Minuten war das Spiel beendet und die Mannschaft gewann den drittem Satz mit 25:18 und sicherte sich die ersten drei Punkte in der Saison.

Im zweiten Spiel dieses Tages hieß der Gegner MTV Braunschweig. Nach dem ersten gewonnen Spiel wollte die SG nun den zweiten Sieg holen. Doch gleich nach dem Einspielen war klar, dass Braunschweig eine weitaus höhere Hürde würde.

Das spiegelte sich auch im ersten Satz wider. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt und nahmen sich nichts. Bis zum Endstand von 24:26 wurde jeder Punkt hart erkämpft. Das sah danach anders aus. Beim 6:25 ging der Durchgang klar an Braunschweig.

Im dritten Satz wurde schnell klar, dass sich das Team gefangen hatte. Dies spiegelte sich auch im Punktestand wider: 12:1 stand es nun für die Gastgeber. Diesen Vorsprung ließen sich die Damen nicht mehr nehmen und spielten ihr Spiel, indem jeder für sich seine Aufgabe erfüllte. Somit ging dieser Satz verdient an die Mündenerinnen (25:13).

Nun kam der alles entscheidende 4. Satz. Bis zum Spielstand von 10:10 waren beide Mannschaften gleichauf. Doch dann folgte eine Annahmeposition, in der die Mündenerinnen auch in der Vorbereitung schon Schwächen zeigten. Die SG-Damen verloren Punkt für Punkt an den Gegner, sodass die Anzeigetafel schon einen Stand von 12:20 anzeigte. Doch das Team wollte den Satz und somit den Sieg noch nicht aufgeben und nahm nochmal alle Kraft zusammen. Plötzlich funktionierten die Abwehr und die Angriffe wieder und so setzte man den Gegener nochmal unter Druck. Jetzt waren es nur noch drei Punkte, die die Mündenerinnen von den Braunschweigern trennte. Doch die Aufholjagd kam zu spät, sodass das Team letztendlich diesen Satz und damit den Sieg abgeben musste (20:25).

SG Volleyball Münden: L. Berger, V. Bolse, T. Fehling, S. Gronemann, J. Kierzkowski, M. Paetzold, L. Stenzel, J. Schucht. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.