Teilerfolg für Altämter Volleyballer

Sebexen. Licht und Schatten lagen beim Saisonauftakt der Landesliga-Volleyballer der SG Echte/Kalefeld dicht beisammen. Einer 0:3-Niederlage folgte in der Sebexer Sporthalle ein 3:0-Sieg.

In der ersten Begegnung gegen den TSV Giesen IV konnte sich die SG nie behaupten. Der Altämter Spielaufbau wirkte labil und unpräzise. Immer wieder schlichen sich leichte Fehler in das Zusammenspiel. Nach nicht einmal 60 Minuten musste man einer klar stärkeren und nahezu fehlerfrei agierenden Gastmannschaft den verdienten Sieg (18:25, 18:25, 19:25) überlassen.

Klare Sache gegen Halle

In der zweiten Begegnung wurde schnell klar, dass die Altämter gegen Aufsteiger TSV Halle lediglich eine Pflichtaufgabe zu erfüllen hatten. Bereits im ersten Satz war ein Klassenunterschied erkennbar, wobei den Gästen oft schon in der Ballannahme Fehler unterliefen. Bei den Zuspielen machte immer wieder Lewis Düring auf sich aufmerksam, indem er seine Angreifer gut in Szene setzte. Insgesamt war bei den Altämtern deutlich mehr Struktur erkennbar. Ungefährdet brachten sie den ersten Saisonsieg (25:14, 25:15, 25:10) nach Hause. Trainer Detlef Agte nutzte dabei noch die Möglichkeit, taktische Varianten zu testen.

SG: Grösche, Lohrberg, Müller, Ivanisov, Drews, Düring, Doil, Biniasch. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.