Volleyball-Jugendrunde: Guter Abschluss-Spieltag für Northeimer Nachwuchs

DJK Northeim auf dem Treppchen

Der erfolgreiche Nachwuchs der DJK Northeim: Die U16 mit (hinten von links) Tony Mertens, Maximilian Linner, Jonas Sucka, Benjamin Henschel, Dennis Albrecht, Simon Wolff und Florian Henschel. Vorn die U14 mit Hauke Scholz, Andreas-Korbinian Linner, Finn Mroß und Jan Scheldt. Foto: fa

Göttingen. Die männliche Volleyballjugend der DJK Northeim hat die Jugendrunde erfolgreich beendet. Beim Abschluss-Spieltag in Göttingen belegte die U16 Platz zwei, die U14 Rang drei.

Die U16, die bereits auf dem Großfeld spielt, hatte in ihrer Halbfinalpartie gegen den MTV Herzberg keine Probleme und gewann deutlich mit 2:0. Somit gab es im Finale ein Wiedersehen mit der VG LaPeKa Osterode, die bereits in der Vorrunde Gegner der Northeimer war und im anderen Halbfinale die SG Echte/Kalefeld mit 2:0 geschlagen hatte. Und auch dieses Mal behielten die Harzer die Oberhand, obwohl die Northeimer vor allem im ersten Satz mit einer kämpferisch starken Leistung auftraten. Doch die 12:7-Führung wurde durch eine kurze Schwächephase abgegeben (12:15). Im Anschluss hätte man durchaus verkürzen können, Unkonzentriertheiten verhinderten dies aber. So kam Osterode zu einem 25:21-Satzerfolg. Dieser wirkte vorentscheidend, denn im zweiten Durchgang lief auf Seiten der Northeimer nicht mehr viel zusammen. Dieser wurde mit 11:25 deutlich abgegeben.

Im U14-Wettbewerb, der noch auf dem Kleinfeld ausgetragen wurde, gab es eine heiß umkämpfte Partie im Halbfinale zwischen den Jungen der DJK Northeim und dem MTV Grone. Zunächst war Grone das spielbestimmende Team und gewann souverän den ersten Durchgang mit 25:14. Doch dann kämpften sich die Northeimer zurück ins Spiel, da sie nun druckvoller aufschlugen und auch im Angriff Akzente setzten. Mit 25:22 gelang der Satzausgleich. Einen offenen Schlagabtausch auf hohem U14-Niveau gab es im dritten Durchgang, der letztendlich glücklich mit 15:13 für den MTV Grone endete.

Somit kam es im kleinen Finale zum Vereinsderby zwischen den beiden teilnehmenden DJK-Teams, welches die Jungen mit 2:0 für sich entscheiden konnten. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.