Volleyball-Regionalliga Frauen: Weende reicht 2:3-Niederlage in Spelle

Tuspo-Aufstieg trotz Pleite

Gute Laune bei den Tuspo-Frauen: Die Weenderinnen schmettern kommende Saison in der 3. Liga. Foto: zje/gsd

Göttingen. Aufstiegs-Jubel trotz einer Niederlage – so paradox verlief der vergangene Samstag für die Regionalliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende. Die Mannschaft des Trainer-Duos Tobias Harms und Falko Heier verlor ihr vorletztes Auswärtsspiel beim SC Spelle-Venhaus zwar mit 2:3 (25:20, 12:25, 25:19, 24:26, 13:15), doch schon während des Spiels konnten die Weenderinnen feiern.

Nachdem sie den dritten Satz mit 25:19 für sich entschieden hatten, war klar, dass der Titel und Aufstieg in die 3. Liga West fest stand – denn Aufstiegskonkurrent Oldenburg hatte bereits sein Spiel überraschend gegen Nordhorn mit 1:3 verloren. Aufgrund des mit dem zweiten Gewinn-Satzes bereits feststehenden Punktes waren die Göttingerinnen von Oldenburg nicht mehr einzuholen.

„Klar freuen wir uns über den Aufstieg, aber eigentlich wollten wir die Meisterschaft mit einem Sieg krönen“, meinte Tuspo-Coach Harms. „In Spelle fehlte einfach das Tüpfelchen auf dem i.“

Beide Teams begannen nervös, die Weenderinnen erarbeiteten sich einen kleinen 20:16-Vorsprung, den sie zum Satzgewinn von 25:20 ausbauten. Den zweiten Set entschieden die Emsländerinnen klar für sich. Über 5:14 und 8:19 hieß es am Ende 12:25.

Im dritten Durchgang kämpfte sich Tuspo zu einer 17:13-Führung und gewann schließlich 25:19. Der Hallensprecher verkündete dann die Oldenburger Niederlage gegen Nordhorn, wodurch Platz eins für die Weenderinnen perfekt war. Selbst von Kontrahent Spelle und dem Schiri gab es schon Aufstieg-Glückwünsche. Danach fiel die Spannung ab und Spelle holte sich den vierten Satz nach einem Satzball für Weende noch mit 26:24. Der Tie-break ging ebenso an Spelle (15:13).

In drei Wochen reist Tuspo zum letzten Viertliga-Spiel zu Schlusslicht Bad Laer. Bis dahin soll eine große Aufstiegs-Sause steigen. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.