Wichtige Partie für SSC-Volleyballer

Vellmar zu Kellerduell nach Hanau

Roland Löber

Vellmar. Am Sonntag geht Volleyball-Regionalligist SSC Vellmar ab 16 Uhr bei der TG Hanau auf Punktejagd. Nach dem 3:1-Erfolg gegen Hünfeld sieht das Team eine Siegchance gegen ihren Verfolger und baut insgeheim darauf, dass zwei der Mittelfeldteams patzen.

Im Restprogramm stünden machbare Spiele für das Team von Roland Löber an.

Personell voll besetzt und mit zwei Liberos wollen die Vellmarer bei den Hanauern Druck machen. Am besten über den Aufschlag. Der sei das stärkste Element des Teams und soll den Unterschied machen. Aber auch der erste defensive Ballkontakt muss stimmen, sonst ist der SSC anfällig. Stimmt die Annahme nicht, haben die Angreifer es schwer zu punkten.

Allerdings können die Spieler des SSC mit gewisser Zuversicht in die Partie gehen. Schließlich feierten sie im Hinspiel einen klaren 3:0-Sieg in eigener Halle. Unterschätzen sollten sie den Konkurrenten dennoch nicht, denn die konnten sich nicht nur ebenfalls im letzten Spiel gegen Landau behaupten, sondern auch Guldental besiegen, während der SSC erfolglos aus der Partie ging. Das Duell im Tabellenkeller verspricht eine delikate Begegnung zu werden, bei der die Tagesform entscheidet. (pal) Foto:  Fischer/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.