Volleyball-Oberliga: 2:3 beim ASC Göttingen II

DJK verliert, zeigt aber Moral im Derby

Göttingen. Zum Saisonauftakt gab es für die Oberliga-Volleyballer der DJK Northeim zwar eine 2:3-Niederlage (14:25, 14:25, 25:22, 25:22, 11:15) im Derby beim ASC Göttingen II, sie entführten nach starker Aufholjagd aber noch einen Punkt aus der Unistadt.

Gegen die Göttinger, die im ersten Spiel den Vorjahres-Dritten GfL Hannover im Schnelldurchgang besiegten, hatte man anfangs überhaupt keinen Zugriff. Ab dem dritten Durchgang änderte sich das. Mit den Einwechslungen von Johannes Spieß und Viktor Tumanov stabilisierte sich das Spiel. Die Ballannahme war nun sehr viel genauer, so dass erfolgreich angegriffen werden konnte. So gelang der Satzausgleich. Damit hatte man einen Punkt sicher, wollte nun aber auch gewinnen. Das scheiterte, weil nach 8:6-Führung die Angriffschancen nicht genutzt wurden.

„Wir gehen nicht mit leeren Händen nach Hause. Diesen Punkt haben wir uns redlich verdient, da wir uns deutlich gesteigert haben. Unzufrieden war ich allerdings mit unserer Abwehrleistung. Da müssen wir uns verbessern“, bilanzierte Spielertrainer Matthias Polkähn.

DJK: Barke, Esch, Friedrichs, Maric, Polkähn, Schmidt, Johannes Spieß, Vitali Spieß, Sprenger, Tumanov. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.