Bergshäuser Regionalliga-Volleyballerinnen kassieren 0:3-Pleite

Auf verlorenem Posten

Am Block vorbei: Die Bergshäuserinnen Sabrina Spiller (links) und Lisa Reißig können den Angriff nicht abwehren. Foto:  Fischer

Fudabrück. Trotz passender Heimspielkulisse musste sich die FSV Bergshausen den Regionalliga-Volleyballerinnen von Stadecken-Elsheim mit 0:3 (16:25, 17:25, 17:25) deutlich geschlagen geben. In allen Bereichen blieben die FSV-Frauen hinter ihren Möglichkeiten zurück, während sich die Gegnerinnen konzentriert präsentierten.

Die Nordhessinnen verschliefen den Auftakt, gerieten schnell in Rückstand, und es gelang ihnen nicht, den Rückstand zu verringern. Eine wackelige Annahme und dadurch fehlende Möglichkeiten für Kombinationen im Angriff waren im ersten Durchgang ausschlaggebend.

Zwar begann der zweite Satz ausgeglichener, und die Gastgeberinnen konnten ihre Stärken hin und wieder zeigen, doch eine wachsende Fehlerquote auf Seiten der FSV führte die Kontrahentinnen erneut zum Satzgewinn.

Neu formiert wagten die Bergshäuserinnen einen erneuten Angriff im dritten Durchgang. Zunächst fruchtete die Umstellung im Kader, doch auch diesmal folgte ab Satzmitte der Einbruch. Es fiel immer schwerer, sich gegen die Pfälzerinnen im Angriff durchzusetzen. „Wir brauchen mehr Selbstbewusstsein, um uns gegen die Teams der Liga behaupten zu können“, sagte FSV-Mittelblockerin Lisa Reißig. (pal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.