Vier Volleyballer des TSV Frankenberg international im Einsatz

Sind beim Grand Prix der Volleyballer dabei: Leonie Schwertmann und Andreas Burkard. Foto: br

Frankenberg. Das Jahr 2016 bestätigt die hervorragende Jugendarbeit der Volleyballer des TSV Frankenberg. Gleich vier Aktive sind in diesem Sommer auf internationalem Parkett unterwegs.

Den Anfang machte Beachvolleyballerin Sarah Schneider im Mai mit der Teilnahme an den U 21-Weltmeisterschaften in der Schweiz. Zwar wurde das Podest verpasst, dennoch fiel das Fazit positiv aus. „Nach meiner Verletzungspause im letzten Jahr fehlte uns einfach die nötige Spielpraxis, um in den engen Situationen gegen die Russinnen bestehen zu können. Ich freue mich aber trotzdem riesig, da wir weiter zur Weltspitze zählen.“

Am Montag startet die für den USC Münster spielende Leonie Schwertmann mit der Frauen-Nationalmannschaft (Halle) zum Grand Prix nach China. Sie wird von Andreas Burkard begleitet, der als Pressesprecher des Deutschen Volleyball-Verbandes fungiert. Den Abschluss wird Beachvolleyballer Paul Becker machen, der vom 20. bis 24. Juli bei den Uni-Europameisterschaften in Kroatien antritt.

Bundestrainer Felix Koslowski hat sich nach intensiven Vorbereitungen auf die 14 Spielerinnen festgelegt, mit denen er den Grand Prix (10. bis 26. Juni) spielen möchte. Bis Ende vergangene Woche trainierte das Team noch in Schwerin, am Sonntag traf sich die Mannschaft in Frankfurt, von wo am Sonntag der Abflug nach China erfolgte. Die beim TSV Frankenberg groß gewordene Leonie Schwertmann freut sich auf die Weltreise über mehrere Kontinente. „Jetzt zähle ich fest zur Nationalmannschaft und werde alles geben, um meine Nominierung zu rechtfertigen.“ (br)

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.