Erste Pflichtaufgaben für vier Mannschaften

Volleyball: Auftakt im Pokal

Florian Margraf

Kassel. Für die Kasseler Volleyballteams steht am Wochenende die erste Bewährungsprobe an. Im Hessenpokal treten die allesamt frisch gebackenen Aufsteiger gegen starke Konkurrenten aus ganz Hessen an.

Bei den Damen gehen am Samstag die FSV Bergshausen in eigener Halle und der TV Jahn Kassel in Wiesbaden an den Start. Bei den Herren treten die TG Wehlheiden und die VSG Kassel am Sonntag zu Hause an.

Das neue Drittligateam des TV Jahn hat dabei das schwerste Los erwischt und muss gegen Drittliga-Meister VC Wiesbaden ran. Die Chancen auf ein Weiterkommen stehen dementsprechend schlecht, trotzdem möchte Trainer Florian Margraf insbesondere mit den neuen Spielerinnen auf Sieg spielen. In Bergshausen bekommt es die FSV ab 15 Uhr in der Sporthalle vor der Söhre mit der TG Groß-Karben zu tun. Das Siegerteam spielt im Anschluss gegen Drittligist TV Waldgirmes.

Die beiden Herrenteams der TG Wehlheiden (Aufsteiger in die Regionalliga), und der VSG Kassel (Aufsteiger in die Oberliga) spielen ihr Vorrundenturnier am Sonntag ab 11.30 Uhr in der Sporthalle Schillerstraße 4. Zunächst machen die VSG und der Hünfelder SV unter sich aus, wer im Anschluss gegen die TG Wehlheiden antritt. Die Kasseler sind der einzige Oberligist im Wettbewerb, wollen aber die Großen kräftig ärgern. Die Sieger der Vorrundenturniere stehen im Halbfinale des Hessenpokals. (pal) Foto:  Zgoll/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.