Volleyball: Heimturniere für DJK-Frauen

Wollen auch am Samstag erfolgreich im Block sein: Tasja Blaschnig (6) und Maike Kasdorf (13). Foto: fa

Northeim. Das letzte Heimturnier in dieser Saison steht für die Bezirksliga-Volleyballerinnen der DJK Northeim an. Los geht es bei freiem Eintritt am Samstag um 15 Uhr in der BBS-Sporthalle. Mit zuletzt zwei Siegen haben sich die Gastgeberinnen einen komfortablen Acht-Punkte-Vorsprung zum Relegationsplatz gesichert und stellten sogar den Anschluss an das Spitzenquartett der Liga her.

In der ersten Partie trifft der Tabellenfünfte Northeim auf TuSpo Weende III (Platz zwei). Im Anschluss hofft die DJK-Sechs, den Hinspielerfolg gegen den MTV Hildesheim III wiederholen zu können und damit den Klassenerhalt auch faktisch unter Dach und Fach zu bringen.

DJK-Reserve spielt parallel

Auf dem Nachbarfeld bestreitet die Reserve (Frauen-Kreisliga) zwei Partien. Schwierig wird es gegen die aufschlagstarke SG Volleyball Münden II, welche noch um die Kreismeisterschaft und den Bezirksklassenaufstieg mitspielt. Gegen die Mädchen des ASC Göttingen III wird es im anschließenden Duell darum gehen, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.