Volleyball: DJK möchte nachlegen

Northeim. Nach dem Krimi-Sieg am vergangenen Wochenende beim Tabellendritten TV Baden II (3:2) wollen die Oberliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim nun nachlegen und weitere Punkte sammeln. Sie treten Samstag ab 15 Uhr bei der SG Lachendorf/Eschede an.

Die hat bisher - wie auch die Northeimer - zwei Siege eingefahren. Daher erwartet Spielertrainer Matthias Polkähn ein Duell auf Augenhöhe. „Erneut werden Kleinigkeiten entscheiden“, vermutet der Coach, der sich sicher ist, dass seine Mannen gestärkt aus dem Baden-Spiel herausgegangen sind. „Wir haben mit extrem viel Willen den Tiebreak gewonnen. Das wird uns Auftrieb geben.“

Personell werden erneut die verletzten Köcher und Spieß fehlen, zudem ist Kapitän Andrej Sprenger privat verhindert. Dafür ist Fabian Anderlohr wieder zurück an Bord. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.