Volleyball: Northeim reist nach Uetze

Northeim. Nach dreiwöchiger Spielpause steigen die Oberliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim wieder ins Liga-Geschäft ein. Mittlerweile haben sie ihre Tabellenführung verloren, da andere Teams ihre Nachholspiele gewonnen haben. Somit fahren die Northeimer als Tabellendritte am Samstag zum Aufsteiger VfL Uetze und wollen weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Los geht es um 15 Uhr.

Die Uetzer starteten durchwachsen in die Saison: Einem 3:1-Erfolg in Gifhorn folgte eine 1:3-Niederlage in Weende. Noch scheint das Team des starken Aufsteigers nicht richtig eingespielt, vom Potenzial her gehört die Truppe schließlich zu den Liga-Favoriten. Gleich zwei Spieler wechselten vom Regionalligisten VfL Westercelle dorthin, zudem haben sie mit dem Ex-Vechelder Timo Naleschinski einen ehemaligen Drittliga-Akteur in ihren Reihen. Somit keine leichte Aufgabe für die Northeimer, die auf den privat verhinderten Andrej Sprenger und auf den beruflich verhinderten Viktor Tumanov verzichten müssen.

Dennoch reist man mit dem Selbstvertrauen zweier Heimsiege an. „ Wenn wir es erneut schaffen, im Aufschlag-Annahme-Bereich ähnlich stabil zu agieren wie beim Heimspieltag vor drei Wochen, dann können wir den Uetzern auf Augenhöhe begegnen und um den Sieg mitspielen“, sagt Spielertrainer Matthias Polkähn, der den VfL bei dessen Niederlage in Weende bereits beobachten konnte.

Ersatzgeschwächte  Reserve

Am Sonntag spielt die 2. Herrenmannschaft der DJK ab 10 Uhr in der Göttinger MPG-Halle gegen den ASC Göttingen VI in der Bezirksklasse. Der ASC hat bislang alle Spiele verloren, so dass die Northeimer als Tabellendritte favorisiert sind. Da einige DJK-Akteure verhindert oder verletzt sind, werden auch die Gäste mit Dennis Albrecht und Albert Penner zwei U18-Junioren einsetzen. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.