Volleyball: Ungefährdet in Lengede

Lengede. Den Volleyballern der SG Echte/Kalefeld ist mit einem 3:0 (25:20, 25:12, 25:23) der erwartete Pflichtsieg in Lengede gelungen. Nur selten erreichten die Gastgeber in einer glanzlosen Partie Landesliganiveau und luden die Altämter immer wieder zu Punktgewinnen ein.

Vor allem mit dem SG-Block hatte Lengede Probleme. Allerdings konnte das Team von Trainer Detlef Agte darüber hinaus seine Feldüberlegenheit nur selten für spektakuläre Angriffsaktionen nutzen. Ballannahme und Zuspiel wurden immer wieder zu unpräzise vorgetragen. Nach 72 Minuten verbuchten die Altämter weitere drei Zähler auf ihrem Konto und meldeten sich damit an der Tabellenspitze zurück. In zwei Wochen muss Echte/Kalefeld zum ersten Verfolger nach Giesen. Zumindest so lange darf man im Alten Amt weiter von der Herbstmeisterschaft träumen.

SG: Grösche, Düring, Friedrichs, Schmidt, Biniasch, Ivanisov, Doil, Messerschmidt, Drews. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.