Wehlheiden hat keine Mühe gegen SSG Langen

Kassel. In der Volleyball-Oberliga behielten die Männer der TG Wehlheiden gegen Tabellennachbar SSG Langen mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:21) die Oberhand, während der SSC Vellmar II gegen Tabellenführer TV Biedenkopf beim 0:3 (20:25, 7:25, 11:25) chancenlos unterging.

Krankheitsbedingt fehlten gleich vier Stammkräfte. „Mit dem Aufgebot war es nicht schwer für den Gegner, uns unsere Grenzen aufzuzeigen“, zeigte sich Zuspieler Marc Löber enttäuscht, dass er dem Ligaprimus nicht in Bestbesetzung entgegentreten konnte.

Leichtes Spiel hatten ihrerseits die Wehlheider Herren gegen Langen. „Dreierblock –nützt nix“, schallte es in der Halle, wenn Thorge Brünig sich über die Mittelposition im Angriff durchsetzte. Auch Eric Wulsten zeigte sich als Punktegarant. „Zuspieler Timo Breithaupt hat das Spiel variabel aufgezogen und die Bälle effektiv verteilt“, sprach Spielertrainer Dierk Fooken dem Leistungsträger nach der Partie ein Kompliment aus. Die gesamte Mannschaft zeigte sich konzentriert. (pal)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.