Mündener Verbandsligist verbucht vier Punkte

Volleyballer können zufrieden sein

Braunschweig/Münden. Mit einer guten Auftaktbilanz kehrten die Verbandsliga-Volleyballer der SG Münden vom ersten Spieltag in Braunschweig zurück. Immerhin gab es einen Sieg zu feiern.

Der gelang der Mannschaft von Björn Abraham und Stefanie Stracke beim 3:0 (25:17/(25:11/25:22) gegen den VfL Wolfsburg. Beim 2:3 (22:25/17:25/25:21/25:20/13:15) gegen USC Braunschweig verbuchte Münden einen zusätzlichen Punkt. Hier verpasste das Team einen Sieg knapp.

Der erste Satz gegen den USC Braunschweig bot einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau, sodass sich die Braunschweiger erst Ende des letzten Viertels leicht absetzen konnten. Die Nervosität der Mündener war im zweiten Satz deutlicher zu spüren. Im Dritten Satz dann die Kehrtwende. Gute taktische und mentale Ansagen durch Trainerin Stefanie Stracke hauchten den Mündenern neues Leben ein. Die Mannschaft war präsent, sowie kraftvoll im Angriff und flink in der Abwehr. Zwei Sätze wurden gewonnen, und die Entscheidung fiel erst im fünften Durchgang. Mit drei Assen gingen die Braunschweiger früh in Führung und Unsicherheit machte sich breit. Durch eine Auszeit und einen taktischen Wechsel fanden die Mündener neuen Mut und glichen beim 8:8 aus. Letztlich konnten die Braunschweiger auch diesen Satz knapp mit 15:13 für sich entscheiden.

Das anschließende 3:0 gegen Wolfsburg wurde ordentlich gefeiert. Eines war schon vor Spielbeginn klar: Der erste Punkt war gesichert und durch die gute Leistung konnte man bestärkt in das zweite Spiel gehen. Trotz des 3:0 war es ein Spiel auf Augenhöhe. Erst ab dem 13:12 konnten die Mündener durch eine starke Block- und Angriffsreihe und wiederum starke Angaben durch Pascal Drube deutlich mit 22:14 in Führung. Die Abwehr und der Angriff der Wolfsburger war gebrochen. Die abwehrstarke Mündener Mannschaftsleistung ließ dem Gegner nur wenige Punkte zu. Wichtig war auch, dass Außenangreifer Martin Stromburg überzeugte und viele Punkte beisteuerte. Auch im dritten Satz blieb die SG konzentriert und machte den ersten Saisonsieg perfekt. Es spielten: Abraham, Jansen, Drube, Morosow, Stromburg, Konietzny, Muth, Aschenbach, Brossok. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.