Wehlheiden muss in Freisen bestehen

Lea Theis

Kassel. Nach 350 Kilometern Fahrt starten die Regionalliga-Volleyballerinnen der TG Wehlheiden beim TV Freisen zu ihrem zweiten Auswärtsspiel. Im nördlichen Saarland treffen sie dort am Samstag ab 18.30 Uhr auf ein junges Team, dass derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz zwei Ränge vor den Kasselerinnen steht.

Während einer Spielbeobachtung zeigten sich die Saarländerinnen insbesondere auf den Außenpositionen stark. Hier ist der Block der TGW gefragt, der im letzten Spiel leider nicht sehr erfolgreich war. „Wir haben eigentlich blockstarke Spielerinnen, wenn sie denn ihre individualtaktische Linie und die Absprachen konsequent einhalten“, so Trainer Fredy Zech.

Positives zeigte sich im Aufschlagspiel der TGW. Hier konnten die Damen den Gegner im letzten Spiel stärker unter Druck setzen. Elli Seidel, Nathalie Schnell und Lea Theis sind noch nicht wieder komplett fit, und Kirsten Zech ist erkrankt. Libera Julia Wagner ist aus privaten Gründen nicht dabei. „Im schlimmsten Fall müssen wir fünf Stammspielerinnen ersetzen, was auch bei unserem großen Kader nicht leicht wird“, sagt Zech. (fz) Foto:  Fischer/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.