Volleyball-Regionalliga: TGW tritt im Abstiegskampf bei Biedenkopf-Wetter-Volleys an

Wehlheiden muss sich strecken

So war es im Hinspiel: Gundula Grund (rechts) versucht, am Block der Biedenkopf-Wetter-Volleys vorbeizukommen. Foto:  Fischer/nh

Kassel. Mit dem neuerlichen Sieg am vergangenen Wochenende haben die Regionalliga-Volleyballerinnen der TG Wehlheiden gezeigt, dass sie wieder gewinnen können. Allerdings scheint sich für die TGW vor der Auswärtspartie am Samstag ab 19.30 Uhr bei den Biedenkopf-Wetter-Volleys eine andere Hürde aufzubauen. Denn plötzlich gewinnen Teams aus dem unteren Tabellendrittel reihenweise gegen augenscheinlich stärkere Mannschaften, die regional näher zueinander beheimatet sind, als die Teams aus Nordhessen.

„Diese Situation hatten wir vor zwei Jahren schon mal, als wir sehr unglücklich abgestiegen sind“, erklärt Mannschaftsführerin Kirsten Zech. Die TGW muss von den letzten drei Spielen mindestens zwei gewinnen, und mindestens zwei Konkurrenten dürfen kein Spiel mehr gewinnen. Eine mehr als brenzlige Situation für das Kasseler Team, das eigentlich in den letzten Wochen eine gute Leistung gezeigt hat.

Nun geht es zunächst einmal am Samstag gegen die Biedenkopf-Wetter-Volleys, die vier Punkte vor den Wehlheiderinnen stehen. Es sind zwar wieder alle Spielerinnen an Bord, aber die TGW muss noch weiter an der Feinabstimmung arbeiten. Insbesondere der Block auf den Außenpositionen sollte am Wochenende stehen, verfügen doch die Mittelhessinnen über angriffsstarke Spielerinnen, die gern mit hohen Pässen angreifen. „Da sollte unser Block rechtzeitig da sein. Wenn dann noch die taktische Position stimmt, haben wir schon die halbe Miete“, sagt Trainer Fredy Zech, der sich optimistisch gibt. (fz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.