Volleyball kompakt: Zech-Team souverän

Wehlheiden siegt

OBERLIGA FRAUEN TG Wehlheiden - GSV Gießen 3:0 (25:16, 25:15, 25:10). Die Mannschaft um Fredy Zech zeigte, wie gut sie eingespielt ist. Die Selbstsicherheit der Spielerinnen war sehr hoch. Alle konnten in Angriff und Abwehr glänzen. Besonders Elli Seidel verwandelte viele direkte Punkte. Durch die Niederlage des Verfolgers Wiesbaden führt die TGW die Tabelle nun mit vier Punkten Vorsprung an.

OBERLIGA MÄNNER

TG Wehlheiden - VC Ober-Roden 0:3 (17:25, 15:25, 25:27). Eine durchschnittliche Leistung reichte dem Tabellenzweiten aus Südhessen, um den personell ausgedünnten Wehlheidern eine Niederlage zuzuführen. Lediglich im dritten Satz hielten die Kasseler das Spielgeschehen offen. „Wir haben insgesamt zu viele Geschenke verteilt und den Gegner nicht konsequent unter Druck gesetzt“, analysierte Trainer Dierk Fooken nach der Partie.

SSC Vellmar II - TuS Kriftel II 0:3 (23:25, 19:25, 23:25). Die Jungspieler aus Vellmar kassierten die nächste Pleite. Blockarbeit und Feldverteidigung waren nicht so gut wie sonst. Die Spieler sind froh, dass es jetzt erst mal in die Winterpause geht. LANDESLIGA FRAUEN VG Eschwege - FSV Bergshausen 0:3 (17:25, 19:25, 24:26). „Zwar sind wir etwas verschlafen ins Spiel gestartet, konnten aber durch Aufschlagserien gut punkten“, sagte Spielerin Lisa Reißig. Harte Aufschläge von Tanja Dehnert und eine gute Annahme von Ersatzlibera Sabrina Spiller brachten den deutlichen Sieg.

LANDRESLIGA MÄNNER VSG IKassel - TV Cölbe und TuS Fritzlar 0:3 (16:25, 24:26, 20:24) und 3:0 (25:20, 25:18, 25:23). Vor der Weihnachtspause sicherte sich die VSG mit einem Pflichtsieg gegen die TuS Fritzlar Rang sechs. Gegen Cölbe war diesmal nichts zu holen.

USC Gießen - FSV Bergshausen 3:0 (25:21, 25:23, 27:25). Die Bergshäuser verspielten in Gießen ihre Tabellenführung. „Wir hatten im dritten Satz zwei Satzbälle, was vielleicht die Wende gebracht hätte“, sagte Angreifer Benedikt Gebel, „aber Gießen war ein starker Gegner.“ (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.