Volleyball-Regionalligist vor dem Abstieg

1:3 – TG Wehlheiden zu wechselhaft

Sicherte einige Punkte: Elisabeth Seidel. Foto: Schachtschneider/nh

Wetter. Trotz einer teilweise ansprechenden Leistung verloren die Regionalliga-Volleyballerinnen der TG Wehlheiden in Wetter bei den Biedenkopf Wetter-Volleys 1:3 (25:19, 24:26, 20:25, 16:25).

Im ersten Satz machten die Kasselerinnen praktisch da weiter, wo sie beim Sieg über Groß-Karben aufgehört hatten: Ballannahme, Zuspiel und Angriff passten. Insbesondere über die Außenpositionen mit Evis Hofverberg und Elli Seidel wurden viele Punkte erzielt. Über 23:18 gelang ein 25:19.

Auch der Start in den zweiten Durchgang war erfreulich. Dank der Aufschläge von Elena Kah lag die TGW 9:7 vorn, ehe sich Nachlässigkeiten in der Abwehr einschlichen. Da sich zudem die Mittelhessinnen steigerten und den Block der Nordhessinnen vor Probleme stellten, wurde es spannend. Ein missglücktes Zuspiel kostete der TGW den Satz.

Doch das Team ließ sich davon nicht beeindrucken. Bis zum 10:10 lief alles nach Plan. Doch dann brach das Team von Trainer Fredy Zech völlig ein und erlaubte sich Fehler auf allen Positionen. Insbesondere die gegnerische Diagonalangreiferin brachte fast alle Angriffe durch. „Unser Block fand hier selten die richtige Position, und die Abwehr hätte schneller agieren müssen“, sagte der Trainer. Eine tolle Aufschlagserie der Wetter-Volleys brachte den Gastgeberinnen fünf Punkte und den Satzgewinn.

Zu Beginn des vierten Durchgangs gab es einen engen Schlagabtausch, bis wieder eine Angabenserie des Heimteams die Wende brachte. Dem hatte die TGW nichts mehr entgegenzusetzen. Nun muss Wehlheiden die restlichen zwei Spiele gegen den Tabellenersten TV Jahn Kassel und den Tabellendritten Eintracht Frankfurt gewinnen, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. (fz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.